Gnocchi sind einfach super lecker. Wer hätte gedacht, dass sie so schnell und einfach selbstgemacht werden können. Alles was man braucht sind Kartoffeln, Mehl und ein bisschen Zeit. Testet das einfache Rezept.

Selbstgemachte vegane Gnocchi machen einiges her, sind lecker und man weiß genau, was drin ist. Auch ohne Ei gelingen sie sehr gut. Wie einfach Gnocchi zu machen sind, möchte ich euch gern zeigen.

Das braucht du für vegane Gnocchi für 2 Personen

  • 500 g Kartoffeln (vorwiegend festkochend)
  • 175 g Mehl
  • Salz, Pfeffer

So werden die Gnocchi ohne Ei gemacht

Als erstes einen Topf mit Wasser füllen und auf den Herd setzen, bei großer Hitze das Wasser zum Kochen bringen. Die Kartoffeln währenddessen schälen und große Kartoffeln halbieren. Nun die Kartoffeln ca. 15 Minuten im Salzwasser kochen.

Jetzt die Kartoffeln gut abgießen und in eine Schüssel füllen. Die Kartoffeln gut stampfen – wer eine Kartoffelpresse besitzt, kann auch die nutzen. Gut mit Salz und Pfeffer würzen. Die Masse abkühlen lassen. Anschließend das Mehl nach und nach zugeben und mit den Händen aus der Mischung einen gleichmäßigen Teig kneten.

In einem großen Topf Wasser zum Kochen bringen. In der Zwischenzeit die Arbeitsfläche ein wenig mit Mehl bestäuben. Den Teig dritteln und aus jedem Drittel eine Schlange rollen. Von dieser ca. 1 cm dicke Scheibchen abschneiden. Mit einer Gabel das typische Muster reindrücken. Die Gnocchi sammeln.

Anschließend die Gnocchi in das Salzwasser geben und kochen. Sie sind fertig, sobald sie oben schwimmen.

Westmark Spätzle- und Kartoffelpresse

Preis: EUR 29,50

4.5 von 5 Sternen (208 Bewertungen)

Vegane Gnocchi in Bildern

Das passt zu den Gnocchis

Wir haben heute Bolognesesauce zu den veganen Gnocchi gegessen, es passt aber eigentlich jede Art von Sauce dazu. Oder man brät sie einfach in ein bisschen Olivenöl an und gibt frische Kräuter dazu!

Dir hat mein Beitrag gefallen? Es freut mich, wenn du ihn teilst! : )