Rezept für vegane Sauce Hollandaise

Vegane Sauce Hollandaise (ohne Ei)

Es ist Spargelzeit! Und zu frischem Spargel und Kartoffeln schmeckt eine selbstgemachte Sauce Hollandaise natürlich super. Und die Sauce Hollandaise geht auch vegan und ohne Ei! Wie? Hier findest du das Rezept für vegane Sauce Hollandaise.

Die vegane Sauce Hollondaise ohne Ei ist natürlich – wie das Original – alles andere als eine Diät-Sauce, aber sie schmeckt dafür richtig gut und passt nicht nur zu Spargel. Zu Kartoffeln, Kohlrabi, Blumenkohl und Brokkoli ist sie auch ein Gedicht.

Zutaten für 4 Personen

  • 100 g vegane Butter (Alsan) oder Margarine (z. B. Deli)
  • 250 g Sojasahne
  • 150 – 200 ml Wasser, je nach gewünschter Konsistenz
  • 1 EL Mehl
  • 2 EL Sojamehl
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1/2 TL Kurkuma
  • 1 gehäufter TL (nicht scharfer) Senf
  • 1/2 TL Kala Namak (indisches Schwarzsalz mit leichtem ei-igen Geschmack)
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung Sauce Hollandaise ohne Ei

In einem Topf die Alsan / Margarine schmelzen. Die Sojasahne einrühren. Nun das Mehl (bindet) und das Sojamehl (emulgiert) hinzugeben und gut mit einem Schneebesen klumpenfrei verrühren. Zitronensaft hinzugeben – die Sauce dickt nun aus – und gut rühren, kurz aufkochen.

Wasser bis zur gewünschten Konsistenz hinzugeben und einrühren. Mit Senf, Kurkuma, Kala Namak, Salz und Pfeffer würzen, nochmals kurz bei geringer Temperatur köcheln lassen – schon fertig! 🙂

Du kannst die vegane Sauce Hollandaise auch ohne Kala Namak kochen, aber dann wird sie nicht so intensiv schmecken. Kala Namak ist ein indisches Schwarzsalz, welches etwas „schwefelig“ schmeckt und deshalb für einen  Ei-igen Geschmack sorgt. Das Salz kannst du auch für Rührtofu, Nudelsalat, Kartoffelsalat, veganen Eiersalat, Mayo & Co. verwenden.

Wenn sich die Sauce ein bisschen „trennt“, dann einfach gut umrühren. Ganz vermeiden lässt es sich leider nicht.

Dazu gab es bei uns frischen Spargel, Kartoffeln und die Linsenpuffer.

Vegane Sauce Hollandaise abwandeln

  • Du kannst etwas Dill, Schnittlauch oder andere Kräuter hinzugeben (hier nehme hierfür TK-Kräuter, z. B. von Rewe Bio, Iglo, …)
  • Mit etwas frisch geriebener Muskatnuss wird die Sauce würziger
  • Mit Hefeflocken wird die Sauce noch etwas cremiger und herzhafter
  • Probiere einfach mal herum, wie sie dir am besten schmeckt!
Kala-Namak-Salz (Schwarzsalz) Feinstreu 200g Packung
  • Das Biova Kala Namak wird in der traditionellen indischen und ayurvedischen Küche als Gewürz verwendet.
  • Den im Salz enthaltenen Schwefelverbindungen verdankt das Kala Namak seinen unverwechselbaren Geschmack von gekochten Eiern.
  • Aufgrund dieses einzigartigen Geschmacks, wird dieses Salz ganz besonders von Veganern als Ei-Geschmack-Ersatz geschätzt.
  • Unjodiert (ohne Jodzusatz), ohne Rieselhilfe, nicht raffiniert, frei von chemischen Zusätzen.
  • Das Kala Namak oder Schwarzsalz verleiht den Speisen einen schwefeligen Geschmack.
Vegane Sauce Hollandaise
Vegane Sauce Hollandaise mit Spargel und Linsenplätzchen
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Anja

Anja

Hi – ich bin Anja. Auf meinem Food & Lifestyle Blog „Veganeo“ zeige ich dir, wie einfach und vielfältig das vegane Leben sein kann und liefere dir Inspiration für eigene Koch- und Backexperimente. Ich freue mich auf deine Kommentare, Fragen und Anregungen!

Ich freue mich über deinen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Im Fokus

Das könnte dich auch interessieren

Rezept für vegane Bratensauce

Rezept für vegane Bratensauce

Ich liebe „Bratensauce“ oder „Braune Sauce“, vor allem zu Knödeln oder zu Kartoffeln – gerne noch ein paar Böhnchen oder Rotkohl dazu. Hier findest du das Rezept für meine vegane…

mehr lesen »