Eiersalat vegan zubereitet

Eiersalat vegan – einfach und lecker

Dieser vegane Eiersalat schmeckt absolut authentisch – ist aber natürlich vegan und ohne Ei. Die Basis des Salates sind Kichererbsen und Nudeln. Auf einer Scheibe Brot oder einem Brötchen kommt der Geschmack besonders gut heraus.

Der „Veiersalat“ lässt sich auch prima im Voraus vorbereiten und eignet sich nicht nur für ein ausgiebiges Frühstück und Brotzeit. Er passt auch sehr gut auf ein Buffet! : )

Eiersalat ohne Ei – wie soll das gehen?

Aber wodurch soll denn ein Eiersalat ohne Eier nach Ei schmecken? Das ist ganz einfach. Es gibt es spezielles Salt namens „Kala Namak„. Dies ist ein indisches Schwarzsalz, das schwefelig schmeckt. Und durch diesen schwefeligen Geschmack entsteht der Ei-Geschmack auch ohne Ei. Ohne Kala Namak schmeckt dieses Rezept also nicht… Der Kauf von Kala Namak lohnt sich aber, denn er passt auch prima zu Tofu (Rührtofu) oder auch auf Avocado. Jetzt brauchen wir etwas, das die Konsistenz von Ei ergibt. Hierfür nehmen wir einmal Kichererbsen, die wir grob pürieren (Eigelb) und einmal extrem weich gekochte Nudeln (Eiweiß). Somit haben wir also das Ei schon einmal komplett ersetzt.

Jetzt fehlt nur noch das, was in einen normalen Eiersalat auch herein kommt: Mayonnaise, Schnittlauch, Senf und Pfeffer. Zusätzliches Salz brauchst du nicht reingeben, das wird sonst ein bisschen viel. Probiere es einfach mal aus, die meisten werden wahrscheinlich keinen Unterschied schmecken. Ich finde den Eiersalat vegan zubereitet einfach mega lecker!

Kala-Namak-Salz (Schwarzsalz) Feinstreu 200g Packung
Das Kala Namak oder Schwarzsalz verleiht den Speisen einen schwefeligen Geschmack.
3,21 EUR

Eiersalat vegan

Dieser vegane Eiersalat schmeckt absolut authentisch – ist aber rein pflanzlich und ohne Ei.
Portionen4 Portionen
Zubereitungs­zeit15 Min.
Zieh-Zeit1 Std.

Zutaten  

  • 1 Glas gekochte Kichererbsen (z. B. von Alnatura, ca. 220 g)
  • 100 g Spirelli-Nudeln (z. B. Dinkel-Spirelli von Alnatura oder DM)
  • 3 EL vegane Mayonnaise (gekauft oder selbst gemacht (» zum Rezept für vegane Mayo))
  • 1-2 TL Kala Namak (indisches Schwarzsalz für den schwefeligen Ei-Geschmack, essenziell für den Geschmack)
  • 1 TL Kurkuma (für die Farbe)
  • 3 TL Schnittlauch (frisch oder tiefgekühlt)
  • 1 EL Senf (mild)
  • Pfeffer

Anleitungen

  • Zuerst die Spirelli-Nudeln kochen, allerdings ungefähr doppelt so lange wie es auf der Packung steht. Dadurch werden sie schön weich!
  • In der Zwischenzeit ggf. die vegane Mayonnaise zubereiten, falls du noch keine fertig im Kühlschrank hast. Alternativ eignet sich auch fertige vegane Mayo, z. B. von REWE Bio oder auch vegane Salatcreme, z. B. von Thommy.
  • Die abgetropften Kichererbsen in ein breites Gefäß füllen, in dem du pürieren kannst. Ich nehme dafür immer einen großen Topf. Nun mit dem Pürierstab grob pürieren. Wenn ein paar Kichererbsen-Knubbel noch da sind, ist das nicht schlimm.
  • Die fertig gekochten Nudeln mit kaltem Wasser abschrecken. Auch die Nudeln grob pürieren.
  • Jetzt in einer Schüssel die Kicherebsen-Nudel-Pampe mit den weiteren Zutaten vermischen. Wie viel Kala Namak du verwenden möchtest, schmeckst du am Besten selbst ab. Ich mag gerne etwas mehr. : )
  • Den veganen Eisalat im Kühlschrank noch eine Stunde ziehen lassen, damit sich der Geschmack entfalten kann – fertig!

Was gibt es zum veganen Eiersalat?

Ich liebe den veganen Eiersalat auf Brot. Es ist wirklich ein super Brotaufstrich! Aber auch zu veganen Würstchen, Frikadellen, zum Grillen, aufs Puffet und und und passt er prima.

Wie ißt du ihn am liebsten? Hast du das Rezept ausprobiert?
Ich freue mich über deinen Kommentar! ♡

Viele Grüße
Anja

Kala-Namak-Salz (Schwarzsalz) Feinstreu 200g Packung
Das Kala Namak oder Schwarzsalz verleiht den Speisen einen schwefeligen Geschmack.
3,21 EUR
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Anja

Anja

Hi – ich bin Anja. Auf meinem Food & Lifestyle Blog „Veganeo“ zeige ich dir, wie einfach und vielfältig das vegane Leben sein kann und liefere dir Inspiration für eigene Koch- und Backexperimente. Ich freue mich auf deine Kommentare, Fragen und Anregungen!

Ich freue mich über deinen Kommentar

19 Antworten

  1. Ich liebe Eiersalat, habe aber Probleme mit meinem Cholesterinspiegel.
    Ich hätte nicht geglaubt, wie nah dein Rezept an das Original kommt.
    Ich habe es für mich noch mit etwas Pfeffer und Paprika ergänzt und etwas mehr Vajonäse für die „Schlonzigkeit“ genommen 🙂

  2. Habe dein Rezept mit selbstgemachter Mayo und Buchweizennudeln ausprobiert (Weil Zöliakie – ein Fluch x.x)
    War aber super lecker! Danke für das Rezept, mache ich sicher gerne mal wieder 🙂

  3. Hallo, ich würde den Salat gerne mal ausprobieren. Ihr schreibt bei allem die Menge dazu, jedoch nicht bei den Kichererbsen . Ich habe Kichererbsen
    in der Dose. (Warum im Glas ? Sind die besser ??) In der Dose sind 480gr (Abtropfgewicht) drin. Brauche ich die alle ? Oder wie viel Gramm ???

    1. Hallo Heike, das sind ungefähr 220 g Abtropfgewicht. Aus der Dose tun sie es natürlich auch. Wichtig ist nur, dass sie vorgekocht sind. Wenn du die große Dose hast, dann entweder davon die Hälfte nehmen oder eben doppelte Menge von allem anderen. Berichte gerne mal, wie er dir geschmeckt hat! Viele Grüße

  4. Also, da wir es wir ja hier eh‘ schon mit Kichererbsen zu tun haben – hast Du mal Majo mit Aquafaba ausprobiert?
    Es gibt da ein schönes Video bei Veggi Leo: https://www.youtube.com/watch?v=lcfJheSvIvc
    Wer nicht so der Videogucker ist, findet das Rezept auch im Klartext unter dem Video. Geht total schnell und schmeckt sehr, sehr lecker.

  5. Ich verwende geschälte Mungobohnen (Mung dal), weil sie nur einen leichten Eigengeschmack haben.
    Ich koche sie mit einem Stück Hokkaidokürbis ( für die Farbe) und dann püriere ich alles mit Majo.
    Ich gebe dann Essiggurkeln, Schnittlauch, etwas Senf, Pfeffer, und Kala Namak dazu.
    Statt den Nudeln kann man auch Tofu nehmen (klein geschnitten und im Öl angebraten).

  6. Man sollte nicht einfach fremde Rezepte abschreiben, sondern ruhig den eigenen Kopf benutzen, um kurz nachzudenken.
    In einem großen Topf püriert man nicht, man nimmt dafür ein hohes, schmales Gefäß.
    Es ergibt absolut keinen Sinn, die Kichererbsen extra zu pürieren, da sie anschließend sowieso mit der Majo gemischt werden.
    Die Nudeln werden besser gehackt als püriert, sie sollen ja Eiweißstückchen imitieren.

    Die richtige Vorgehensweise für dieses Rezept ist folgendermaßen:

    Nudeln 20 min ohne Salz kochen, kalt abschrecken, abtropfen lassen, hacken.
    Alle Zutaten außer Schnittlauch und gehackte Nudeln in ein hohes, schmales Gefäß geben und mit dem Püriersab fein pürieren.
    Masse mit Schnittlauch und Nudelstückchen vermischen, abschmecken.

    Viel einfacher, viel besseres Ergebnis.

    Nichts zu danken.

    Karla

    1. Hallo Karla, wieso so unhöflich und pampig? Das Rezept ist nicht abgeschrieben und so, wie es dort steht, hat es durchaus Sinn. Wenn ich etwas nur grob pürieren möchte, dann tue ich dies in einem Topf. In einem hohen Gefäß habe ich die obere Schicht dann komplett püriert und unten ist noch alles unverändert. Das macht bei den Kichererbsen keinen Sinn, denn ich möchte eine Art Salat haben und keinen kaputt pürierten Dip.

  7. Wie gut ist das denn bitte!?

    Heute zum ersten mal vEiersalat gemacht und ich bin sowas von begeistert! Nicht pampig – einfach nur vEiersalat – so köstlich!

  8. Das Problem mit dem „pampig“ kenne ich.
    Wenn es pampig wird sind die Spirelli nicht lang genug gekocht wurden. Ich koche sie etwa 20 bis 30 min, dann sind sie zwar etwas matschig aber quellen dann nicht mehr nach und entziehen der Majo die Feuchtigkeit.

    Zum durchziehen eine Stunde Kühlschrank????

    Irgendwann wird er es bis rein schaffen ???

    Danke für das leckere Rezept

  9. Bei mir war es ebenso pampig, trotz wesentlich mehr Mayo als im Rezept.
    Und es hat leider noch einen recht intensiven Geschmack nach Kichererbsen.
    Hab mal Eiersalat im ‚Kopps‘ in Berlin gegessen, der Traum. Da sollte man mal hinter die Kulissen schmulen ^^

    Mit etwas Verfeinerung aber schon gut, auch die Mayo dazu. Meinem omnivoren Kritiker hat’s geschmeckt ??

  10. Soll man eigentlich die Kichererbsen mit Flüssigkeit verwenden? Ich habe das Rezept ausprobiert, aber bei mir ist alles furchtbar pappig geworden (hatte das Kichererbsenwasser zuvor abgegossen).

    1. Ja, die Kichererbsen abgießen! Wenn es zu pappig wird, einfach etwas mehr Majo hinzugeben. Wenn die Kichererbsen eingelegt waren und die Nudeln wirklich gut durchgekocht, sollte eigentlich nichts pampig werden.. :-/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerte das Rezept




Im Fokus

Das könnte dich auch interessieren

Rezept für vegane Bratensauce

Rezept für vegane Bratensauce

Ich liebe „Bratensauce“ oder „Braune Sauce“, vor allem zu Knödeln oder zu Kartoffeln – gerne noch ein paar Böhnchen oder Rotkohl dazu. Hier findest du das Rezept für meine vegane…

mehr lesen »