Vegane Kürbissuppe

Vegane Kürbissuppe

Die Herbst- und Winterzeit ist Suppenzeit! Und was passt hier besser, als eine cremig-aromatische vegane Kürbissuppe mit Kokosmilch, Ingwer und Gemüse?

Zutaten für 2-3 Teller vegane Kürbissuppe

  • 1 Hokkaidokürbis mittlerer Größe
  • 1 kleine Zwiebel
  • 2 Möhren
  • 2 Kartoffeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 kleines Stückchen Ingwer (Haselnuss-Größe) oder alternativ 1 TL gemahlener Ingwer
  • 750 ml Gemüsebrühe
  • 250 ml Kokosmilch
  • 1 EL Öl zum Braten
  • Salz, Pfeffer, Koriander
  • Optional, aber sehr empfehlenswert: Kürbiskernöl

Vegane Kürbissuppe zubereiten

Den Kürbis gut waschen, halbieren, entkernen und in ca. 3-4 cm kleine Stücke schneiden. Die Möhren und Kartoffeln schälen und ebenfalls in kleine Stücke schneiden. Die Zwiebel und den Ingwer würfeln. Wenn kein frischer Ingwer da ist, kannst du auch später, wenn alles gekocht ist, Ingwerpulver verwenden.

Hokkaidokürbis (bio) muss man nicht schälen! Das spart Arbeit und gibt der Suppe eine tolle Farbe.

Dann in einem großen Topf das Öl erhitzen und die Zwiebeln ca. 1 Min andünsten. Den Knoblauch durch eine Presse in den Topf pressen und den Ingwer hinzugeben. Anschließend kommen die Kürbis-, Möhren- und Kartoffelstücke mit in den Topf. Mit 750 ml Gemüsebrühe aufgießen und bei mittlerer Hitze ca. 15 – 20 Minuten köcheln lassen (hängt von der Größe der Gemüsestücke ab, je kleiner, desto kürzer).

Wenn das Gemüse fertig gegart ist kommt der Pürierstab zum Einsatz. Alles fein pürieren.

Nun die Kokosmilch einrühren, bei mittlerer Hitze nochmals kurz aufkochen lassen.

Am Ende mit Salz, Pfeffer und etwas Koriander abschmecken.

Wenn die Suppe noch zu dick ist, kannst du noch etwas Gemüsebrühe hinzugeben.

Garnieren kannst du die Suppe prima mit Chilifäden, frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer und natürlich auch mit leckerem Kürbiskernöl.

Fandler Original steirisches Kürbiskernöl g.g.A., 1er Pack (1 x 100 ml)
  • 100% rein
  • Erstpressung mit Stempelpressen
  • ungefiltert, naturrein
  • ohne Zusatzstoffe, nicht raffiniert

Schon ist die vegane Kürbis-Creme-Suppe fertig! 🙂

Zur Suppe passt gut frisches Brot oder Brötchen.
Tipp: Die Kürbissuppe vom Vortag eignet sich auch prima als Nudelsauce! : )

Bist du ein Kürbisfreund? Dann ist vielleicht auch diese cremige Kürbislasagne etwas für dich!

Hast du die vegane Kürbissuppe schon ausprobiert? Oder Fragen? Ich freue mich auf deinen Kommentar unter diesem Rezept!

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Anja

Anja

Hi – ich bin Anja. Auf meinem Food & Lifestyle Blog „Veganeo“ zeige ich dir, wie einfach und vielfältig das vegane Leben sein kann und liefere dir Inspiration für eigene Koch- und Backexperimente. Ich freue mich auf deine Kommentare, Fragen und Anregungen!

Ich freue mich über deinen Kommentar

2 Antworten

  1. Hello und vielen herzlichen Dank für das TOLLE und einfache Rezept. Haben die Suppe soeben gekocht und für suuuper lecker befunden ??? Wir haben nur Kokosmilch weggelassen da wir die nicht zuhause hatten und dafür aber Kokosfett zum Kochen hergenommen…
    Viele Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Im Fokus

Das könnte dich auch interessieren

Rezept für vegane Bratensauce

Rezept für vegane Bratensauce

Ich liebe „Bratensauce“ oder „Braune Sauce“, vor allem zu Knödeln oder zu Kartoffeln – gerne noch ein paar Böhnchen oder Rotkohl dazu. Hier findest du das Rezept für meine vegane…

mehr lesen »