Vegane Hackbällchen in Tomatensauce

Rezept für vegane Hackbällchen ohne Soja

Bist du auf der Suche nach einem Rezept für vegane Hackbällchen, das aber kein Soja (keine Schnetzel, kein Tofu) oder Saitan benötigt? Dann habe ich hier etwas für dich, nämlich eine super leckere Hackmasse aus Reis, Linsen und Walnüssen, die ganz ohne Soja oder andere klassische Ersatzprodukte funktioniert. Eine super selbstgemachte Alternative also!

Die veganen Hackbällchen sind nicht nur sehr gesund und liefert wertvolle Ballaststoffe, sondern ist auch noch einfach gemacht, lecker und vielfältig einsetzbar. Die Gewürze für das vegane Hack ohne Soja kannst du nach Belieben variieren – im Rezept findest du meine „Geht-immer“-Mischung. Möchtest du italienische Bällchen daraus machen, probiere es doch einmal mit mediterranen Kräutern oder Pizzagewürz. Magst du es gerne scharf? Dann gib noch eine klein gewürfelte Chili hinzu. Auch eine asiatische Würzung ist möglich und passt dann prima in ein Curry. 

Das Mehl (das ist wichtig für die Bindung) kannst du natürlich auch mit einer glutenfreien Version ersetzen!

Vegane Hackbällchen nach diesem Rezept lassen sich unglaublich vielseitig einsetzen, zum Beispiel:

  • als „Meatballs“ in Tomatensauce zu Nudeln oder Kartoffelpürree,
  • als klassische Beilage zu Kartoffeln und Gurkensalat
  • in einem Gemüse-Auflauf
  • zusammen mit veganer Käsesauce und Nudeln
  • in einem Gemüse-Curry
  • als Bestandteil eines Fingerfood-Buffets.

Nachtrag 2020: Die Bilder sind übrigens aus dem Jahr 2014 und da hatte ich noch keine gute Kamera und danach habe ich sie einfach nicht mehr fotografiert. Vertrau mir – es schmeckt besser, als es auf den Fotos aussieht. : ) Das nächste mal denke ich hoffentlich daran, die Bällchen zu fotografieren.

Das Rezept eignet sich übrigens auch prima für Burgerbratlinge und Frikadellen! Dafür die vegane Hackmasse einfach in die gewünschte Form bringen und anschließend schön lange bei mittlerer Hitze vorsichtig braten (oder grillen). Je größer deine Bällchen und je dicker deine Burger sind, desto länger brauchen sie in der Pfanne, um schon durchgebraten zu sein.

Ich freue mich, wenn dir die veganen Hackbällchen schmecken und freue mich über dein Feedback!

Vegane Hackbällchen ohne Soja

Ob als Partysnack, als Hauptgericht oder als Beilage zum Salat oder Nudeln mit Tomatensauce – mit diesen Hackbällchen (OHNE Soja) kann man nichts falsch machen! Das Rezept eignet sich auch prima für Burgerbratlinge und Frikadellen! 
Portionen30 Bällchen
Vorbereitungs­zeit10 Min.
Zubereitungs­zeit20 Min.

Zutaten  

  • 150 g Naturreis
  • 200 g Braune Linsen
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 120 g Walnüsse
  • 70 g Mehl (glutenfreies Mehl geht auch)
  • 1 TL Johannisbrotkernmehl*
  • 1 TL Basilikum (getrocknet, gefroren oder frisch)
  • Salz, Pfeffer
  • Öl zum Braten

Anleitungen

  • Den Reis und die Linsen in jeweils der doppelten Menge an Wasser kochen wie auf Packung angegeben, i.d.R. ca. 30 – 35 Minuten.
    Linsen im Kochtopf
  • In der Zwischenzeit die Zwiebel in kleine Würfel schneiden und die Knoblauchzehen schälen.
  • In einer Pfanne 1 EL Öl erhitzen und die Zwiebel andünsten. Den Knoblauch dazu pressen.
    Zwiebeln andünsten
  • Den Reis und die Linsen in eine große Rührschüssel füllen und miteinander vermengen.
  • Die Zwiebeln zur Mischung dazugeben. Mehl, Johannisbrotkernmehl und Gewürze ebenfalls hinzufügen. Nun die Masse gründlich kneten! Für feinere Bällchen auch ruhig die Rührstäbe von einem Handrührgerät / Mixer benutzen.
  • Die Wallnüsse in einem Mixer fein mahlen, aber nicht zu fein. Die Stückchen sollten ungefähr 2-3 mm groß sein. Ebenfalls zur Mischung geben und einkneten. Der Teig sieht nun so aus:
    Vegane Hackmasse aus Linsen, Reis und Walnüssen
  • Daraus nun kleine Hackbällchen oder Frikadellen bzw. Burger formen.
    Geformte Hackmasse
  • In einer großen Pfanne ca. 2 EL Öl erhitzen und die Bällchen von allen Seiten bei mittlerer Hitze braten.
    Vegane Bällchen in der Pfanne
  • Fertig! =)
    Vegane Hackbällchen / Meatballs
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Anja

Anja

Hi – ich bin Anja. Auf meinem Food & Lifestyle Blog „Veganeo“ zeige ich dir, wie einfach und vielfältig das vegane Leben sein kann und liefere dir Inspiration für eigene Koch- und Backexperimente. Ich freue mich auf deine Kommentare, Fragen und Anregungen!

Ich freue mich über deinen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerte das Rezept




Loading...

Im Fokus

Das könnte dich auch interessieren

Rezept für vegane Bratensauce

Rezept für vegane Bratensauce

Ich liebe „Bratensauce“ oder „Braune Sauce“, vor allem zu Knödeln oder zu Kartoffeln – gerne noch ein paar Böhnchen oder Rotkohl dazu. Hier findest du das Rezept für meine vegane…

mehr lesen »