Veganes Salatdressing – Creme-Dressing aus Mandeln und Balsamico

Veganes Salatdressing mit Mandeln

Essig und Öl? Lecker! Kann auf Dauer aber langweilig werden. Veganes Salatdressing aus dem Supermarkt besteht meist auch nur aus Essig und Öl und die Zutatenliste ist auch nicht immer berauschend. Warum also nicht ein cremiges, veganes Salatdressing selbst machen? Dieses cremige Mandel-Dressing ist ruck zuck zubereitet und schmeckt richtig lecker!Das Dressing passt sowohl zu normalem Blattsalat (Eisberg, Lollo Bionda, Kopfsalat, …) als auch zu Feldsalat. Heute gab es bei uns Blattsalat mit Linsenplätzchen dazu.

Zutaten für ca. 200 ml Mandel-Dressing

Für ca. 200 ml Dressing (reicht für 3-4 Personen bei einem größeren Beilagensalat) benötigst du:

  • 50 ml Olivenöl
  • 50 ml Balsamico-Essig (du kannst sowohl dunklen als auch hellen Balsamico-Essig verwenden)
  • 25 ml Wallnuss-Öl (gibt ein mildes Nuss-Aroma – Wallnussöl bekommst du meist in der Feinkostabteilung in größeren Supermärkten oder im Internet)
  • 50 g Mandeln (ganz)
  • 50-100 ml Wasser
  • 4 TL Agavendicksaft (alternativ schmeckt auch Ahornsirup gut!)
  • Salz, Pfeffer

Du siehst: Das Salatdressing ist nicht nur vegan, sondern auch frei von Soja, Weizen, Zucker und zu viel Salz!

Veganes Salatdressing zubereiten

Zunächst röstet du die Mandeln in einer kleinen Pfanne (ohne Öl!) kurz bei mittlerer Hitze an. Pass dabei auf, dass die Mandeln nicht zu dunkel werden. Sie sollen nur leicht Farbe bekommen und einen dezenten Geruch verströmen. Wenn du sie zu lange oder bei zu hoher Temperatur in der Pfanne lässt, können sie sonst bitter werden und das vegane Salatdressing schmeckt dann nicht mehr so gut.

In einem für das Pürieren geeignete Gefäß (am besten etwas höher mit nicht zu großem Durchmesser) mischst du die Öle (Olivenöl und Wallnuss-Öl) und den Balsamico-Essig und gibst den Agavendicksaft hinzu. Nun füllst du die Mandeln in das Gefäß und pürierst die Mischung mit dem Pürierstab zu einer gleichmäßigen Masse – diese wird etwas dicker. Anschließend gibst du so viel Wasser hinzu, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist und pürierst etwas weiter, damit sich alles gut mischt. Mit Salz und Pfeffer nach Belieben würzen.

Gibst du etwas mehr Wasser hinzu, hast du ein flüssigeres veganes Salatdressing.
Gibst du etwas weniger Wasser hinzu, hast du eine geschmacksintensive Sauce, die sich auch als Dip oder Burger-Sauce eignet.

Guten Appetit! : )

Veganes Mandeldressing
Veganes Mandeldressing
Salat mit Mandeldressing
Salat mit Mandeldressing
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Anja

Anja

Hi – ich bin Anja. Auf meinem Food & Lifestyle Blog „Veganeo“ zeige ich dir, wie einfach und vielfältig das vegane Leben sein kann und liefere dir Inspiration für eigene Koch- und Backexperimente. Ich freue mich auf deine Kommentare, Fragen und Anregungen!

Ich freue mich über deinen Kommentar

Eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading...

Im Fokus

Das könnte dich auch interessieren