Heute habe ich ein super leckeres Gericht nach frei interpretierter türkischer Art für euch. Aktuell ist es mein Lieblingsrezept und ich könnte das Essen jeden Tag genießen. : ) Es schmeckt super erfrischend dank Joghurtsauce, dazu noch zerlassene „Paprika-Butter“, Toast- oder Fladenbrot und Bällchen… Klingt gut? Schmeckt noch besser…

Vegane türkische Manti mit Joghurtsauce

Original heißt das Gericht – wenn ich mich nicht irre – Manti mit Joghurtsauce. Manti sind mit Hack gefüllte Teigtaschen. Als vegane Variante kann man aber auch prima fertige Tortellini nehmen, die gibt es z. B. im DM oder im Rossmann mit Gemüsefüllung. Natürlich kann man sie aber auch selbst herstellen, dafür z. B. den Nudelteig nehmen und mit einer veganen Hackfüllung füllen. Da es bei uns zur Zeit aber meist schnell gehen muss, greife ich auf die fertigen Tortellini zurück oder nehme einfach Gnocchi – schmeckt auch prima! Jetzt aber ran an den Herd…

Zutaten für zwei Personen

  • ~500 g gefüllte Nudeln nach Wahl, z. B. Tortellini mit Gemüsefüllung (DM oder Rossmann) oder aber auch Gnocchi

Für die Joghurtsauce

  • 500 g Sojajoghurt (ungesüßt z. B. von Provamel! mit gesüßtem von z. B. Alpro schmeckt es nicht so gut)
  • 1 Knoblauchzehe (am besten schmeckts mit frischem Knoblauch)
  • 2 TL Petersilie (TK)
  • Salz, Pfeffer
  • 1 TL Zitronensaft

Für die Paprikabutter

  • 50 g Alsan oder Margarine
  • 1 TL Paprika Edelsüß

Die „Extras“

  • 2 Scheiben Toastbrot oder Fladenbrot
  • IKEA-Bällchen (vegan), Like-Meet art von Hähnchen, Sojageschnetzeltes, Falaffel-Bällchen, … was ihr gerne mögt. Ich mag am liebsten die IKEA-Bällchen dazu.

Zubereitung

Wasser aufsetzen für die Nudeln, dann die Nudeln kochen.

In einer Schüssel den Sojajoghurt mit allen Zutaten vermischen. Wenn ihr das Gericht plant, dann schmeckt der Joghurt noch besser, wenn er ein paar Stunden im Kühlschrank durchziehen kann. In einer kleinen Pfanne die Margarine schmelzen und das Paprikapulver einrühren. Kurz aufköcheln lassen, dann die Hitze auf das Minimum reduzieren und 2-3 Minuten weiter erhitzen. Wenn es zu lange und zu heiß erhitzt wird, wird das Paprikapulver bitter, deshalb aufpassen… Dann die Bällchen oder was ihr auch immer gerne dazu essen möchtet zubereiten. Toast- oder Fladenbrot toasten und in kleine Würfel schneiden.

Die heißen Nudeln auf zwei Teller geben, Bällchen oder andere Extras nach Wahl und Brot hinzugeben. Die Joghurtsauce gleichmäßig verteilen. Dann die Paprika-Butter darüber geben, noch mit etwas Petersilie dekorieren – fertig.

Durch die warmen Nudeln dickt der Joghurt etwas an und das Ganze schmeckt super erfrischend.

Erfrischend, lecker, einfach und schnell zu machen!
Source here
Vegane Manti mit Joghurtsauce

Dir hat mein Beitrag gefallen? Es freut mich, wenn du ihn teilst! : )