Vegan Guide Norderney

Vegan Essen auf Norderney: Urlaub an der Nordsee

Nordseeurlauber aufgepasst! Vegan im Urlaub – das ist leider (noch) nicht immer ganz einfach – insbesondere abseits von Großstädten. Im August war ich auf der schönen Nordsee-Insel Norderney – mal wieder. Irgendwie zieht es uns seit Jahren zwei Mal im Jahr dort hin – deshalb konnte ich auch schon einige Erfahrungen hinsichtlich „vegan“ sammeln. Diese möchte ich in diesem Beitrag gerne mit diir teilen! : )

Zunächst einmal: Norderney ist veganfreundlicher, als du wahrscheinlich denkst. Nicht nur, dass in der kleinen Bücherei ein ganzes Regalbrett voller veganer und vegetarischer Kochbücher war – auch die Restaurants können mit dem Begriff „vegan“ mittlerweile etwas anfangen. Und durch viele Supermärkte und Rossmann kannst du dich auf der Insel auch prima mit „typischen“ veganen Produkten versorgen.

Wir versorgen uns auf der Insel mit einer Mischung aus „Essen gehen“ und „in der Ferienwohnung kochen“. Das klappt prima. Frühstücken gegangen sind wir noch nicht, dafür haben wir noch kein schönes Angebot entdeckt. Das Preisniveau in den Restaurants ist schon etwas höher, als du es wahrscheinlich gewöhnt ist – Norderney ist halt eine feine Insel. Aber im Urlaub möchte man sich ja auch etwas gönnen, oder? : )

So, nun geht es los mit meinen „veganen Norderney-Tipps“ rund ums Essen gehen. Alle Tipps sind allerdings ohne Gewähr. Wir haben stets nachgefragt, ob ein Gericht vegan ist und erklärt, was es nicht enthalten darf und bei Pommes z. B. nach einer separaten Fritteuse gefragt. Bitte weist bei den Restaurants trotzdem explizit nochmal auf „vegan“ hin – sicher ist sicher.

* Letztes Update: 27. August 2020 *

Vegan Essen gehen auf Norderney

Restaurant Tide

Das Restaurant Tide befindet sich im / am Thalasso Hotel Nordseehaus, ganz in der Nähe vom Kurplatz. In einem sehr schönen und gepflegtem Ambiente (mit Kamin) gibt es eine gehobene Küche. Auf Nachfrage haben wir die letzten Male immer etwas sehr leckeres bekommen, haben uns aber vorher angemeldet. Dann wurde sich extra für uns etwas ausgedacht und es war jedes Mal super lecker. Auch unsere Hochzeit haben wir 2016 hier gefeiert und wurden rund um verwöhnt. Vielen Dank nochmal dafür!

Mittlerweile gibt es sogar wechselnde vegetarische und vegane Speisen auf der kleinen, aber feinen Karte. Wenn ihr einen schönen Abend verbringen möchtet, kann ich euch das Tide nur ans Herz legen!

Eine tolle Anlaufstelle für entspannte Abende mit feinem Essen.

Leib & Seele im Inselhotel König

Das Restaurant „Leib & Seele“ befindet sich im Inselhotel König, sehr zentral und direkt gegenüber vom Kurplatz. Hier gibt es feine, gehobene Küche und das Preisniveau ist etwas höher. Dafür ist das Ambiente aber sehr ansprechend, die Kellner sind nett und zuvorkommen.

Es gibt vegan ausgezeichnete Gerichte!

Das hat uns natürlich sehr gefreut. Was allerdings noch wichtiger ist: Das Essen war fantastisch. Wir hatten einmal die „Parpadelle ala Verdura“ mit frischem, knackigem Gemüse, einem Öl-(Nuss?)-Pesto und Kräutern – Note 1 (ca. 14 €) und einmal das Linsen-Spinat-Curry mit Möhrenstücken (ca. 10 €). Auch das war sehr, sehr lecker. Vorab gab es Brot mit fein gewürztem Olivenöl als „Gruß des Hauses“. Und – auch das ist uns zum ersten Mal auf Norderney passiert – wir haben Café mit Sojamilch bekommen.

Wenn ihr also einen schönen Abend in schickem Abiente verbringen möchtet: Hier seid ihr richtig!

Nachtrag April 2016: Wir waren mal wieder hier und es war super. Es gab sehr leckeres Cous-Cous mit Gemüse. Und auf Nachfrage nach einem veganen Nachtisch bekam ich einen sehr toll angerichteten und seeehr leckeren Nachtisch gebracht. : )

Nachtrag April 2018: Leider ist das Cous-Cous Gericht von der Karte verschwunden, die „Parpadelle Vegan“ gibt es aber noch!

Nachtrag April 2019: Wir hatten ein paar Verwechselungen beim Essen (Butter-Gemüse). Fragt deshalb unbedingt vorher nochmal nach und erklärt ggf. nochmal, was genau vegan bedeutet. 🙁

Nachtrag 2019: Wir haben eine sehr liebe Entschuldigung für das kleine Chaos im April 2019 vom Leib & Seele bekommen und freuen uns auf das nächste Mal!

Nachtrag 2020: Auf der Speisekarte sind die veganen Nudeln verschwunden, dafür gibt es jetzt glutenfreies, veganes Curry (Veganes Kichererbsen-Curry glutenfrei: Zucchini / Tomaten / Junglauch / Paprika / 14,20 €). Wurde im August getestet und für sehr lecker befunden!

Büllowallee 8 // inselhotel-koenig.de

Giftbude

Die Giftbude liegt direkt am Weststrand, nur wenige Minuten vom Kurplatz entfernt. Der Blick ist wirklich traumhaft: direkt auf das Meer, Juist in Sichtweite. Hinter Glasscheiben sitzt man schön windgeschützt und wir konnten jetzt im April – auch dank Decken – gut draußen sitzen. Auf der Karte ist nichts als „vegan“ gekennzeichnet, aber auf Nachfrage hin sind die Salate (sehr frisch) mit Essig & Öl vegan und auch die Spaghetti Napoli (ohne Parmesan bestellen). Diese sind sehr sehr lecker, die Sauce frisch, die Portion für 7,50 € wirklich groß. Spaghetti Alio Olio müsste ohne Parmesan auch vegan sein. Was uns auch gefreut hat: der nette Kellner hat uns gleich als „die Veganer von letztem“ Jahr wieder erkannt. : ) Punktabzug gibt aber trotzdem, weil nichts als vegan deklariert ist und man sich selbst etwas „basteln“ muss.

Am Weststrand 2 // giftbude.de

Surfcafé

Das Surfcafé liegt etwas außerhalb der Stadt, in wenigen Minuten ist man aber am schönen Café an der Promenade. Nebenan liegt das „Riffkieker“ und ein Minigolfplatz. Das Café ist schön hell eingerichtet und sehr gemütlich. Als vegane Auswahl bekommt man hier Salat, Kartoffelecken und – sehr zu empfehlen – Suppen! Wir waren im Januar 2017 hier und haben eine sehr leckere Kürbissuppe bekommen, im September 2017 gab es Süßkartoffelsuppe. Beide wurden mit Kokosmilch gemacht. Auf der Karte sind sie nicht als vegan deklariert, einfach nachfragen. : ) Den schönen Ausblick gibt es inklusive.

Am Januskopf 9 // surfcafe.info

Schönes Café / Strandrestaurant mit leckeren, wechselnden veganen Suppen. Ich wünsche mir mehr Auswahl in einer so schönen Location.

Bambus Garten

Es gibt auch veganes asiatisches Essen auf Norderney. Im „Bambus Garten“ am Kurtheater gibt es als vegetarisch deklarierte Gerichte mit Tofu. Auf Nachfrage sind diese auch vegan möglich, dann aber nur mit Reis (keine Nudeln). Es hat uns sehr gut geschmeckt, vor allem das Curry mit Kokosmilch (ca. 12,50 €)!

Nachtrag 2018/2019: Durch die Schließung des Kurhauses ist auch das Bambusgarten geschlossen. Laut Facebook-Seite soll es bald (Frühling 2019) im ehemaligen Haus Schifffahrt neu eröffnen. Im April 2019 ist davon leider noch nichts zu sehen.

Nachtrag August 2019: Das Haus Schifffahrt ist fertig renoviert und das Bambus Garten hat wieder auf! Wir waren hier essen und es war sehr lecker. Bei schönem Wetter kann man auch prima draußen sitzen.

Bülowallee 2, HS2-Passage im ehemaligen Haus Schifffahrt // bambusgarten-ney.de

Sehr leckeres, frisches Essen mit Tofu.

Der Strandbäcker

Auf der Strandstraße befindet sich der „Strandbäcker“. Ein netter E-Mail-Verkehr mit Ines, die dort arbeitet, machte mich auf die Bäckerei aufmerksam. Hier gibt es super leckere vegane Suppen. Wir haben beide ausprobiert: vegane Tomatencreme-Suppe und vegane Linsen-Curry-Suppe. Beide sehr lecker! Auf Facebook gibt es Aktionen zu sehen, neu sind z. B. Smoothies und Burger/belegte Brötchen. Die haben wir noch nicht ausprobiert. Ihr könnt euch dort übrigens auch bequem hinsetzen. Ich finde es super, dass dort so viel Engagement an den Tag gelegt wird.

Wenn du auf der Suche nach einer leckeren Kleinigkeit bist, dann lege ich dir den Strandbäcker ans Herz!

Strandstraße 15 // strandbaecker.de

Für Kleinigkeiten und Mittagessen super!

Café Extrablatt

Das Café Extrablatt liegt direkt zentral am Kurplatz und hat eine schöne Außenterrasse, auf der man die Sonne und den Blick aufs Conversationshaus genießen kann. Auch, wenn es hier kein explizit als vegan gekennzeichnetes Gericht gibt, so gibt es hier leckere Salate (mit Essig & Öl) und Pommes (aus separater Fritteuse). Für den kleinen Hunger am Mittag absolut ausreichend.

Nachtrag Oktober 2017: Auf Nachfrage sind auch die Pizzabrötchen und der Pizzateig vegan, sogar die Guacamole. Auf dem Foto seht ihr unser Mittagessen: Pizza ohne Käse mit Guacamole-Dip, ein Beilagensalat mit Pizzabrötchen und eine Portion Pommes. : )

Nachtrag Januar 2019: Der Salat Vegetarian ist leider nicht mehr vegan, hier ist nun Feta Käse drauf, also bei der Bestellung aufpassen!

Am Kurplatz 3 // cafe-extrablatt.com

Schöne Lage, für Mittags-Kleinigkeiten ausreichend.

Milchbar

Die Milchbar gehört zu „den“ Locations auf Norderney. Chill-Out-Musik, Sonne, Cocktails, Meerblick… leider müssen wir Veganer uns mit Getränken, Salat mit Essig & Öl und Obstsalat zufrieden geben. Ausbaufähig!

Damenpfad 33 // milchbar-norderney.de

Kult-Location, aber leider nicht viel Veganes. : (

deLeckerbeck

Das Restaurant deLeckerbeck ist in den „Restaurant-Hitlisten“ von Norderney stets oben mit dabei. Auf der Speisekarte des Restaurants steht, dass auch vegan kein Problem sei. Bei einem Norderney-Urlaub 2015 hatten wir aber leider kein schönes Erlebnis dort. Denn obwohl wir bei der Tischreservierung angegeben haben, dass wir vegan Essen möchten, wurden uns Abends nur geschmacksneutrale Bandnudeln mit Cocktailtomaten und Olivenöl serviert. Sehr einfallslos. Im Gespräch mit einer netten Bäckerei-Verkäuferin sagte sie uns, dass sie mit ihren Töchtern schon sehr leckere drei-Gänge Menüs serviert bekam. Vielleicht geben wir dem deLeckerbeck im nächsten Urlaub noch eine Chance.

Schmiedestrasse 6 // leckerbeck-norderney.de

Leider nicht viel Auswahl: Weiße Düne

So schön wie die „Weiße Düne“ auch als Ausflugsziel ist und so wundervoll auch der weiße Strand dort ist – das Angebot der Speisen ist leider nichts für Veganer. Etwas Trinken kann man dort prima. Hier ist es oft voll, bringt also bei gutem Wetter etwas Geduld mit, um einen Platz zu ergattern.

Nachtrag 2016: Es ist jetzt auch Kaffee vegan mit Sojamilch in der Weißen Düne erhältlich! 🙂

Wäre toll, wenn jetzt noch ein veganes Hauptgericht und ein veganer Kuchen dazu kommt.

Café Hygge

Im neuen Fährterminal befindet sich das Café Hygge mit einer tollen Aussicht. Wir haben auf Nachfrage einen Sojamilch Latte-Macchiato bekommen. 🙂 Leckere, hausgemachte Limonaden gibt es ebenfalls.

Am Hafen 1 // hygge-norderney.de

Bittersüß – Kaffeerösterei und Kaffee

Im kleinen Zentrum von Norderney gibt es das Bittersüß. Eine tolle Kaffeerösterei, in der du nicht nur super leckeren Kaffee und tolle Accessoires sowie Schokoladen kaufen kannst. Hier gibt es auch Hafermilch und Sojamilch zu den tollen Kaffeespezialitäten! Sogar kleine vegane Pralinen gibt es.

BITTERSÜSS NORDERNEY
Kaffeerösterei, Chocolaterie, Feinkost
Strandstraße 7 | Instagram

Vegane Einkaufsmöglichkeiten

Rossmann & Müller

Mit dem typischen „veganen Lebensmittelbedarf“ kann man sich super im Rossmann eindecken. Es gibt hier eine wirklich große „EnerBio“-Theke mit großer veganer Vielfalt: Nudeln, Saucen, Chili-Sin-Carne, Suppen, Marmelade, Agavendicksaft, Müsli, Linsen, Süßes, Hafermilch, Sojamilch, …. Wenn ihr also in einer Ferienwohnung unterkommt oder campt: Ihr müsst nicht alles mitnehmen! Die Preise entsprechen den „normalen“ Rossmann-Preisen, hier gibt es also keinen „Inselzuschlag“. Rossmann hat auch Sonntags geöffnet.

Poststraße 1 // rossmann.de

Schräg gegenüber befindet sich der Drogeriemarkt Müller, auch hier gibt es eine „Bio-Lebensmittel-Ecke“ – da wir jedoch alles von EnerBio kaufen, kann ich hier nichts weiteres zu sagen.

Poststraße 12 // mueller.de

Edeka, PENNY & Co.

Es gibt auf Norderney einen großen PENNY-Markt (fast direkt am Hafen) und einen großen Netto. Beide bieten ihr „Standard“-Sortiment und frisches Obst und Gemüse zu normalen, günstigen Preisen. Wenn ihr euch also selbst versorgen oder etwas kochen möchtet, hier werdet ihr bestimmt fündig. Im PENNY gibt es die Sojamilch der neuen Eigenmarke, im Netto gibt es auch Alpro-Soja-Milch. Hier gibt es auch Coppenrath & Wiese-Aufbackbrötchen.

Penny: Hafenstraße 6 // Netto: Willi-Lührs-Str. 1

In den Edeka-Märkten, die auf der Insel verteilt sind, findet ihr überraschenderweise ein wirklich recht großes Angebot von Alpro Soja. Im „zentralen“ Edeka neben der Bücherei haben wir neben Sojamilch und Mandelmilch auch Vanille- und Karamellpudding entdeckt. So waren die Erdbeeren mit Vanillepudding perfekt. Die Edeka-Märkte sind etwas teurer als „normal“.

Nachtrag April 2019: Der EDEKA am Hafen hat ein kleines Kühlregal mit vegetarischen und veganen Lebensmitteln (Like Meat, Rügenwalder Mühle, EDEKA Hausmarke, Dr. Oetker Vega Creme usw.). 2018 gab es auch Simply V, den konnten wir im April 2019 leider nicht mehr finden. Dort gibt es ebenfalls ein ziemlich großes Regal mit Alnatura-Produkten! 🙂

Eine Liste der Supermärkte inkl. Öffnungszeiten bietet norderney.de > Klick mich <

Kleidung: mia coprian

Ein schönes Geschäft mit einer großen Auswahl von fairtrade-Kleidung. : )

Friedrichstraße 26 // mia-coprian.de

Es war einmal… aktuell geschlossen

Geschlossen: Hausmanns Kost & Deli

Im Hausmanns Kost & Deli gibt es vegetarisches Curry, das auch vegan ist. Für 9,90 € gibt es eine große Schüssel mit viel Gemüse drin. Eine Portion Reis kann für 1,70 € dazu bestellt werden. Diese hätte es meiner Meinung nach auch dazu geben können, ohne sie extra abzurechnen. Geschmacklich war das Curry sehr lecker, das Gemüse frisch! Lasst euch nicht von dem Begriff „Spicy .. Curry“ in der Speisekarte irritieren. Das „Spicy“ gibt es zum Glück als Sauce extra dazu, sodass auch diejenigen unter euch das Curry essen können, die nicht gerne scharf essen. Vom Ambiente her ist es im Hausmanns Kost & Deli ehr rustikal und unkompliziert! Für die Fleischesser gibt es allerlei Burger, Salate und Saisonales.

Jann Berghaus Straße 17 // facebook.com/hausmannskostunddeli/

Leider seit Januar 2020 geschlossen. 🙁

Geschlossen: La Grotta

Das La Grotta ist ein italienisches Restaurant, in dem hauptsächlich Pastagerichte, Pizzen und Fleisch/Fisch auf der Karte stehen. Wir waren schon oft als Veganer hier und haben jedes mal etwas leckeres serviert bekommen. Sonderwünsche (z. B. Nudeln mit Gemüse zusammenstellen) sind kein Problem. Die Pizzen (ohne Käse!) sind auch sehr lecker, aber leider spärlich belegt. Das Preisniveau ist allerdings für die Portionsgröße recht hoch (ca. 10 € pro Portion Pasta). Tipp: Das Bruschetta (ca. 5 €) ist sehr, sehr lecker und auch das Balsamico-Dressing schmeckt hervorragend.

Juli 2016: Bei unserem letzten Urlaub im April gab es vegan deklarierte Wochengerichte! 🙂

Jann Berghaus Straße 25 // keine Website

Nachtrag April 2019: Aktuell geschlossen, mehr Informationen liegen mir leider nicht vor.

Geschlossen: Fischwerk Norderney

Radka vom Fischwerk hat mich über Facebook angeschrieben und auf das Restaurant aufmerksam gemacht. Wir haben es leider noch nicht dort hin geschafft, sind aber schon gespannt für den nächsten Urlaub. Neben diesen Gerichten (Stand Juli 2016) gibt es auch veganen Kuchen und Sojamilch zum Kaffee! 🙂

  • Kartoffelsuppe
  • Erbsen-Minze-Suppe
  • Gazpacho
  • Bulgursalat mit Hummus
  • Wildkräutersalat mit Pilzen, Räuchertofu und Croutons
  • Antipasti mit Hummus
  • Wrap mit Gemüse
  • Spaghetti aglio e olio
  • Tagliatelle mit Basilikumpesto und Cashewkernen
  • Tomatisiertes Ofengemüse mit Aprikosen und Nüssen

Also eine Menge Auswahl!

Nachtrag Oktober 2016: Wir haben es hier hin geschafft und hatten eine sehr leckere Kartoffelsuppe!

Nachtrag 2020: Das Fischwerk hat im November 2019 geschlossen.

Hast du noch Tipps?

Hast du etwas Veganes auf Norderney entdeckt?
Schreibe einen Kommentar und lasse andere von deinem Tipp wissen!

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Anja

Anja

Hi – ich bin Anja. Auf meinem Food & Lifestyle Blog „Veganeo“ zeige ich dir, wie einfach und vielfältig das vegane Leben sein kann und liefere dir Inspiration für eigene Koch- und Backexperimente. Ich freue mich auf deine Kommentare, Fragen und Anregungen!

Ich freue mich über deinen Kommentar

15 Antworten

  1. Vegane Gerichte gibts auch im Strandpieper an der Oase (Falafel mit Gemüse und Süßkartoffelpommes) und veganen Salat. Abends gibts bei Reservierung ein veganes Überaschungsmenü.

  2. Vielen Dank für deine ausführliche Info. Wir fahren zum ersten Mal nach Norderney (21. November 2020! Ich bin auch Veganerin und konnte bisher nichts im Internet entdecken. Nochmal vielen herzlichen Dank.

    Mit lieben Grüßen
    Hannelore aus Celle

  3. WOW! Wirklich eine sehr gute Zusammenfassung der veganen Möglichkeiten auf Norderney! Vielen Dank!
    P.S.: Wir können das Fischwerk auch nur empfehlen, haben zwei vegane Gerichte getestet und für sehr gut und frisch befunden!
    Heute Abend testen wir dann deinen Top-Tipp!

  4. Vielen Dank für die tollen Tipps.
    Wir können die schlechten Erfahrungen hier mit dem Fischwerk überhaupt nicht bestätigen.
    Waren mit 2 Veganern und 2 Omnivoren da- jedes Gericht (vegan: Gefüllte Paprika mit Rösti auf Petersilienbechamel; Burger mit Räuchertofu und Süßkartoffelchips) war ausgezeichnet! Auch der vegane Brownie war lecker. Dazu ein total netter Service!
    Wir gehen auf jeden Fall wieder hin!

    Die letzten Kommentare hier sind ja auch schon über ein Jahr alt- vielleicht wurde der Koch ausgewechselt!? 🙂

    Viele Grüße von der Insel!

  5. Liebe Anja, vielen Dank für die tollen Tipps! Wir waren vom Essen im Restaurant „Leib und Seele“ auch sehr angetan. Das „Fischwerk“ können wir leider überhaupt nicht empfehlen. Das Ambiente ist zwar sehr schön, aber das Essen ist eine Katastrophe. Das Gemüsecurry schmeckte außer nach Dosen-Kokosmilch nach überhaupt nichts. Weder frische Kräuter noch asiatische Gewürze scheinen dem Koch bekannt zu sein. Die Omnivoren in unserer Familie haben leider das „Surf und Turf“ (27,50 Euro!!!) probiert. Zähes ungewürztes kleines Steak, dunkelbraune Kroketten, trockener Scampi. Mussten es zurück geben. Der zweite Versuch war leider auch nicht essbar. Frau Radka Behrendt belehrte uns „das sei eben bei Biofleisch so! “ Mussten es komplett bezahlen. Keine Entschuldigung von Seiten des Hauses. Wir können das Restaurant überhaupt nicht weiterempfehlen. Hätten vorher mal die Berichte im TripAdvisor lesen sollen.

  6. Hallo Anja, wir waren vor 2 Wochen auch auf Norderney und haben in der Pension Georg Rass, Herrenpfad, übernachtet. Und was soll ich sagen: Nicht nur die Zimmer waren top, das Preis-Leistungsverhältnis war auch super und obendrein gab es so viel Auswahl beim Frühstück für Veganer. Einfach toll!! Zusätzlich habe ich jeden Morgen mein extra Tellerchen bekommen. Sensationell. Kann ich nur jedem ans Herz legen.
    Gruss, Nico

  7. Hi liebe Anja,im fischwerk(dem Restaurant) gibt’s auch paar vegane Gerichte, im Moment nicht in der Karte gekennzeichnet, aber einfach fragen. Und als Nachtisch (ab und zu, nicht immer) selbstgebackenen veganen sckokobrownie ?Demnächst erweitern paar vegane belegte Brötchen das Fischbrötchenangebot. Wenn ihr wieder auf Norderney seid, einfach zum Probieren vorbei kommen ?

    Es wird aber immer mehr hier, netto und penny haben bei sich manchmal vegane Woche, ist für uns schöne Abwechslung

    1. Hallo Radka, das klingt sehr gut! Darf ich fragen, wieso ihr das nicht auf die Karte schreibt? Für verirrte Veganer auf der Insel ist das bestimmt hilfreich… 😀 Bin gespannt, beim nächsten Urlaub – und der steht schon fest – schau ich mal vorbei!

      1. Hallo liebe Anja, unser Restaurant zieht demnächst um und auf der neuen Adresse wird’s auch in der Karte stehen?wir haben nämlich auch gemerkt, daß die Nachfrage grade in den Ferienzeiten gestiegen ist. Aber da wir anbei auch Fischgeschäft sind, gibt es immer im Angebot auch Sachen wie Queller oder Goma Wakame (japanischer Algensalat). Die kann man auch gerne für zu Hause kaufe kaufen und mitnehmen ?

  8. Liebe Anja… Kann mich hier nur für die Bewertung bedanken, da ich der bewirtene Kellner war… Ebenso bei Claudia… In beiden Fällen auch direkt angehängt… Immer wieder gerne!!! Und danke im Namen von Leib und Seele und dem gesamten Team… Bis zum nächstem Besuch…

  9. Vielen Dank für die Tipps. Bin momentan auf Norderney und habe das Restaurant Leib und Seele sowie das Nevada ausprobiert. Ersteres ist wirklich ganz besonders toll, zwar gehobener, aber dafür sehr zuvorkommend, sehr lecker und selbst meine Hündin wurde mit Leckerchen und Wasser bedient.
    Zusätzlich habe ich noch das Café Bittersüß entdeckt in der Strandstraße, ist allerdings wohl auch recht neu. Dort bekommt man auch Kaffee mit Sojamilch und wohl auch heiße Schokolade vegan. Desweiteren gibt es teilweise auch vegane Pralinen. Morgen probiere ich das Hausmanns Kost & Deli aus. Ich stehe nämlich auf scharfe Currys. :-).

  10. Hallo Anja,
    da wir dieses Jahr auch wieder einige Tage auf Norderney verbringen werden, habe ich mich sehr gefreut, hier diese Seite, mit hilfreichen Tipps zur veganen Ernährung auf Norderney zu finden 🙂
    Wir haben auch schon einige nicht so gute Erfahrungen mit Lokalitäten gesammelt, sind aber meistens mit Hilfe unserer Tochter und ihrem Handy:-), fündig geworden. Zum Glück wird, wie du ja auch schon geschrieben hast, das Angebot immer größer, so dass es uns mittlerweile überhaupt nicht mehr schwer fällt, komplett auf tierische Produkte zu verzichten. Und es ist alles so lecker! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Im Fokus

Das könnte dich auch interessieren

Vegan in Mönchengladbach

Vegan in Mönchengladbach

… wo kann man in Mönchengladbach vegan essen gehen? Hier findest du eine Liste von veganen und veganfreundlichen Restaurants und Cafés in Mönchengladbach, meiner Heimatstadt. : )

mehr lesen »