Frisches (veganes) Tzatziki passt zu so viel. Als Dip zum Raclette, zum Grillen, als Kartoffeldip, aufs Brot … Und es ist schnell gemacht – mit wenig Zutaten.

Zutaten für das vegane Tzatziki

  • 500 g Sojajoghurt natur *
  • 1 Gurke
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Zitronensaft
  • 2 EL Dill (frisch oder tiefgekühlt)
  • 1 EL Olivenöl
  • Schwarzer Pfeffer

* Tipp: Nehmt Sojajoghurt ohne Eigengeschmack, z. B. den von Sojade. Der Alpro Soja Natur hat leider einen vanilligen Geschmack und eignet sich eher für süße Rezepte.

Zubereitung des veganen Tzatzikis

Den Sojajoghurt in eine große Schüssel geben, die Knoblauchzehen dazu pressen. Die Gurke über eine Reibe fein in die Schüssel reiben. Gewürze, Öl und Zitronensaft dazu und nun mind. 3 Stunden ziehen lassen. Fertig! : )

Wer den Tzatziki lieber etwas fester mag, der kann den Sojajoghurt vorher durch ein Küchenhandtuch (gewaschen ohne Weichspüler, sonst schmeckt’s komisch…) in eine Schüssel abtropfen lassen. Dadurch befindet sich in der Schüssel das Wasser und im Handtuch bleibt der „festere“ Sojajoghurt liegen.

Dir hat mein Beitrag gefallen? Es freut mich, wenn du ihn teilst! : )